Was ist los bei den Enakos?

 

Kinderoper

für Kinder ab 6 Jahren

Dauer: ca. 60 min

Musik: Elisabeth Naske
Libretto: Ela Baumann


Uraufführung am 26. Jänner 2019
Auftragswerk der Wiener Staatsoper

Musikalische Leitung: Rick Stengårds
Regie: Ela Baumann
Bühnenbild und Kostüme: Florian Angerer
Video Design: Mário Melo Costa

Fünf Enakos::DianaMichal,MaryamTahon,Theresa Praxmarer,Mina Todorovski und Emil Lang
Oberenako: IgorOnishchenko
König: DanPaul Dumitrscu
Els: Margaret Plummer
Kinderchor der Wiener Staatsoper, Leitung: Johannes Mertl


Besetzung:
Holz: 2 (auch Picc.)- 0 – 2 – 0
Blech: 2 – 0 – 0 – 0
Xylophon, Marimbaphon – 2 Spieler
Pauke, verschiedene Perc.Instrumente – 1 Spieler
Celesta: 1
Streicher: 1- 1 – 1 – 1 – 1 (mindestens, besser mehrfach besetzt)


Personen:
Fünf Soloenakos, Kinder
Oberenako, Bariton
König, Bass
Els, sein Kind, Mezzosoran
Kinderchor


Inhalt:
Im Königreich der Enakos sind alle gleich. Schuld daran ist ein falsch interpretierter Orakelspruch, der Frieden und Freiheit über das Land bringen sollte. Die Gleichheit aufrecht zu erhalten gelingt dem Oberenako mit Hilfe eines fiktiven Monsters, dem Anderling. Dieser holt alles ‚Andere‘. Erstes angebliches Opfer wurde das Kind des Königs, der seit der Entführung in tiefer Trauer versunken ist. Das Oberenako glaubt sich fast schon am Zenit seiner Macht, als ein kleiner gelber Ball das gesamte System ins Wanken bringt. Els, das verschwundene Kind des Königs, ist für diesen und weitere Sabotageakte verantwortlich und bringt mit der Hilfe einer Gruppe von Enakos Individualität zurück in das Königreich.



Link zum Schott-Verlag


Scroll Up